Stellenanzeige Headerbild
Logo Pfalzklinikum mit EVP

Mit Haltung, Herz und Köpfchen arbeiten im Pfalzklinikum und seinen Tochtergesellschaften über 2.300 Mitarbeitende zusammen – auf Augenhöhe mit Klientinnen und Klienten, mit Wertschätzung und Respekt untereinander. So gestalten wir an 15 Standorten in der Pfalz die Zukunft psychiatrischer, gemeindepsychiatrischer und neurologischer Versorgung. Anders gestrickt steht uns gut: Weil wir als Arbeitgeber auf Innovation genauso setzen wie auf Zukunftssicherheit und mit Begeisterung die Talente und Ambitionen unserer Mitarbeitenden fördern.


Wir suchen für die Klinik für für Forensische Psychiatrie für die Station F6 am Standort Klingenmünster zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Stationsleitung (m/w/d)

in Vollzeit.

Ihr Arbeitsbereich

Die Pädagogisch-Pflegerische Stationsleitung ist Teil der Führungskaskade des Pädagogisch-Pflegerischen Dienstes. Auf der Station F6 werden 18 nach § 64 StGB untergebrachte Patienten behandelt. Es handelt sich um eine intensiv-therapeutische Station im hochgesicherten Bereich. Eine erfolgreiche Behandlung der Patienten bedarf hier einer intensiven Zusammenarbeit innerhalb des pädagogisch-pflegerischen und multiprofessionellen Teams. Die pädagogisch-pflegerische Stationsleitung übt im Rahmen der Dualität mit einem therapeutischen Mitarbeiter die gemeinsame Leitung der Station aus.

Ihre Aufgaben

  • Dienst-und Fachaufsicht über die ihr direkt unterstellten Beschäftigten und damit eine direkte Personalverantwortung
  • Konzeptionelle Ausrichtung der Station im Kontext des gesamt Behandlungsprozesses in Kooperation mit dem dualen Partner
  • Eine Beteiligung an der Umsetzung des Qualitätsmanagements auf Stationsebene (z.B. stationsspezifische Qualitätsziele, etc.)

Ihr Profil

  • Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) / Fachkraft (m/w/d) für Psychiatrie oder Maßregelvollzug
  • Abgeschlossene qualifizierte Weiterbildung zur Ausübung einer Leitungsfunktion oder Sie absolvieren zur Zeit eine entsprechende Qualifizierungsmaßnahme
  • Berufserfahrung von mindestens 3 Jahren in einer Maßregelvollzugseinrichtung wünschenswert
  • Überzeugen durch Ihre Professionalität und Ihre freundliche und verbindliche Art
  • Engagierte, innovative, teamfähige, fachlich und menschlich qualifizierte Persönlichkeit mit ausgewogenem Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen

Wir bieten

  • Ein Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des TVöD-K mit den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes inkl. Betriebsrentenanspruch
  • Zusätzlich besteht die Möglichkeit eine jährliche Leistungsorientierte Bezahlung zu erhalten

Mal ganz ehrlich: Ihr Geschlecht, Alter, eine Behinderung oder Religion spielen für uns keine Rolle - für uns zählen Respekt, Wertschätzung und Menschlichkeit. Eine Aufteilung der Stelle auf mehrere Teilzeitverhältnisse ist, grundsätzlich nach Prüfung der organisatorischen Gegebenheiten, möglich.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie nähere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an Herrn Thomas Nagel, Pädagogisch-Pflegerischer Leiter, unter 06349 900-4101 oder schauen Sie auf unsere Homepage karriere.pfalzklinikum.de.

Nutzen Sie einfach bis zum 18.02.2022 den Button „Bewerben“ und fügen Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bei.

Neue Horizonte statt Tunnelblick: karriere.pfalzklinikum.de


Akademisches Lehrkrankenhaus
der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

siegel qualitätsmanagement ISO 9001