Stellenanzeige Headerbild
Logo Pfalzklinikum mit EVP

Mit Haltung, Herz und Köpfchen arbeiten im Pfalzklinikum und seinen Tochtergesellschaften über 2.300 Mitarbeitende zusammen – auf Augenhöhe mit Klientinnen und Klienten, mit Wertschätzung und Respekt untereinander. So gestalten wir an 15 Standorten in der Pfalz die Zukunft psychiatrischer, gemeindepsychiatrischer und neurologischer Versorgung. Anders gestrickt steht uns gut: Weil wir als Arbeitgeber auf Innovation genauso setzen wie auf Zukunftssicherheit und mit Begeisterung die Talente und Ambitionen unserer Mitarbeitenden fördern.


Wir suchen für die Einrichtung Betreuen-Fördern-Wohnen für das Teilhabezentrum GPZ Speyer ab dem 01.04.2022 einen

Ergotherapeut (m/w/d) / Arbeitserzieher (m/w/d)

in Teilzeit (75 %).

Ihr Arbeitsbereich

Im Wohnbereich des psychiatrischen Teilhabezentrums GPZ Speyer leben 20 Bewohner*innen, die von uns in allen Belangen ihres selbstbestimmten alltäglichen Lebens durch Assistenzleistungen unterstützt werden. Dies beinhaltet die regelmäßige Durchführung von Tätigkeits- und Beschäftigungsangeboten und auch die Begleitung unserer Klient*innen zu ausserhäusigen Terminen und Aktivitäten. Die Assistenzleistungen und Angebote werden in einer Wohngruppe, in dezentralen Wohngemeinschaften und anderen Räumen des Teilhabezentrums im Rahmen eines Schichtdienstsystems an 7 Tagen in der Woche erbracht.

Ihre Aufgaben

  • Soziale, ggf. basispflegerische und alltagspraktische Assistenz- und Betreuungsleistungen zur Verwirklichung selbstbestimmten Lebens unserer Klient*innen
  • Versorgung und Begleitung von chronisch psychisch beeinträchtigten Menschen im Rahmen eines gemeindepsychiatrischen Gesamtkonzeptes
  • Durchführung von Einzel- oder Gruppenaktivitäten im Bereich Tätigkeit, Sport, Bildung

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Qualifikation als Ergotherapeut (m/w/d) oder Arbeitserzieher (m/w/d) 
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen von Vorteil
  • Ausgeprägte soziale und fachliche Kompetenz
  • Fähigkeit, mit Kolleg*innen in einem Gesamtteam ergebnisorientiert kooperativ zusammen zu arbeiten
  • Bereitschaft und Fähigkeit, beeinträchtigten Menschen auf Augenhöhe zu begegnen, um Teilhabe und Selbstbestimmung wirklich stattfinden zu lassen
  • Erfahrung und Bereitschaft zur Nutzung digitaler Dokumentations- und Kommunikationstools

Wir bieten

  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des TVöD-B mit den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes inkl. Betriebsrentenanspruch
  • Jährliche leistungsorientierte Sonderzahlung
  • Eingruppierung entsprechend der Qualifikation
  • Arbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Supervision, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Beteiligung an der Umsetzung eines innovativen Assistenzkonzeptes

Mal ganz ehrlich: Ihr Geschlecht, Alter, eine Behinderung oder Religion spielen für uns keine Rolle - für uns zählen Respekt, Wertschätzung und Menschlichkeit. Eine Aufteilung der Stelle auf mehrere Teilzeitverhältnisse ist, grundsätzlich nach Prüfung der organisatorischen Gegebenheiten, möglich.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie nähere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an Herrn Christian Weiß, Fachbereichsleitung GPZ, unter 06232 67783-0 oder schauen Sie auf unsere Homepage karriere.pfalzklinikum.de. 

Nutzen Sie einfach bis zum 12.02.2022 den Button „Bewerben“ und fügen Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bei.

Neue Horizonte statt Tunnelblick: karriere.pfalzklinikum.de


Akademisches Lehrkrankenhaus
der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

siegel qualitätsmanagement ISO 9001